Bild: Prometheus, Atlas und Ethon

Nouvelles Aventures - - - ABGESAGT

Mittwoch, 3. März 2021, 19:30 Uhr (Wiener Konzerthaus – Berio Saal)

Programm

Johannes Maria Staud (*1974)
Esquisse retouchée (Incipit 2) für Posaune (mit Bass drum) (2002) 

Brian Ferneyhough (*1943)
Prometheus (1967) 

Karlheinz Stockhausen (1928–2007)
Zeitmaße (1955–1956) 

Luciano Berio (1925–2003)
Différences (1958–59)

Mitwirkende

œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik

Irmgard Messin, Flöte
Markus Sepperer, Oboe
Peter Tavernaro, Englischhorn
Theodor Burkali, Klarinette
Žarko Perišić, Fagott
Zóltan Mácsai, Horn
Katharina Teufel-Lieli, Harfe
Jutas Jávorka, Viola
Sebestyén Ludmány, Violoncello

Posaune: Stefan Konzett

Dirigent : Johannes Kalitzke

 


Mit Luigi Nonos »Prometeo« bildet ein wahres Jahrhundertwerk den krönenden Abschluss der Konzerthaus-Saison 2020/21, und sowohl Nono als auch Prometheus werfen im Zyklus »Nouvelles Aventures« ihre Schatten voraus: Das SWR Experimentalstudio, an dem das späte Hauptwerk des venezianischen Meisters in wesentlichen Aspekten entstanden ist, präsentiert wenige Tage vor dessen Aufführung Kompositionen aus seinem gedanklichen Vorfeld. Das Quatuor Diotima widmet sich Nonos legendärem Streichquartett, und das œnm stellt – neben Werken von Staud, Stockhausen und Berio – ein frühes Bläsersextett von Brian Ferneyhough vor, das auch bereits der Prometheussage gilt. 

powered by webEdition CMS