stART 2020 | CORPUS STADT

Freitag, 18. September 2020, 16:00 Uhr (Domplatz)

Samstag, 19. September 2020, 16:00 Uhr (Domplatz)

Sonntag, 20. September 2020, 13:00 Uhr (Domplatz)

Programm

 

CORPUS – STADT
Intervention für akustische Instrumente und Raumresonanzen.

Konzept und Komposition Alexander Bauer und Marco Döttlinger 

CORPUS – STADT ist eine vierteilige musikalische Intervention – eher flashmob als Konzert – und lädt dazu ein, den öffentlichen Stadtraum neu zu hören. 

Wann und wo? Sagen wir Ihnen erst kurz vorher: auf den Facebook- und Instagram-Accounts von œnm und ARGEkultur
#findcorpusstadt 

Eine stART-Produktion von œnm und ARGEkultur
Mit freundlicher Unterstützung von Kollegienkirche, Residenz zu Salzburg, Erzabtei St. Peter

Mitwirkende

œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik

Theodor Burkali, Klarinette
Fritz Kronthaler, Bassklarinette
Zoran Curović, Trompete
Gergely Gerhardt, Trompete
Jaehyung Kim, Horn
Stefan Konzett, Posaune
Dušan Kranjc, Posaune
Josef Steinböck, Tuba
Bettina Leitner, Orgel
Karin Küstner, Akkordeon
Rupert Struber, Schlagwerk
Johannes Eder, Schlagwerk

Produktionsleitung Katrin Petter


Die Salzburger Altstadt gehört dem Tourismus, den Festspielen und den sakralen Repräsentationsbauten. Außen herum: die städtische Peripherie, die ein weit diverseres Salzburg zeigt als die Altstadt dies vermuten lässt. Zwei Realitäten, diametral entgegen gesetzt, die eine ausgeschlossen von der anderen.

CORPUS–STADT, das diesjährige stART-Projekt von œnm und ARGEkultur, setzt Peripherie und Zentrum nun klanglich miteinander in Verbindung. Ortsspezifische Klänge, scheinbar musikferne Geräusche, menschliche Stimmen aus den Randbezirken Salzburgs erklingen als Field-Recordings, setzen sich in Verbindung mit den Musiker*innen des œnm und bringen die Altstadt in Resonanz. Im Zentrum erklingt das meist überhörte Klanggeschehen der städtischen Peripherie.

powered by webEdition CMS