Bild: Karlheinz Stockhausen © Archiv der Stockhausen Stiftung

Tierkreis

Freitag, 14. Februar 2020, 20:00 Uhr (œnm Atelier)

Samstag, 15. Februar 2020, 20:00 Uhr (œnm Atelier)

Sonntag, 16. Februar 2020, 11:00 Uhr (œnm Atelier)

Programm

Max BRUCH (1838 – 1920)
8 Stücke op. 83
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Theodor BURKALI (*1975)
"Moonscape" (UA)
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Karlheinz STOCKHAUSEN (1928 – 2007)
TIERKREIS
für Klarinette und Klavier

Mitwirkende

Theodor Burkali, Klarinette
Sebestyén Ludmány, Violoncello
Nora Skuta, Klavier


Von zwölf Melodien steht jeweils eine für ein Sternbild des Tierkreises, jede davon mit einem eigenen Zentralton, um das Sternzeichen zu symbolisieren. So denkbar einfach Stockhausens Konzept auch an der Oberfläche erscheint, so durchdacht ist dennoch die Verarbeitung dieser Melodien, die aus der seriellen Kompositionstechnik entlehnt ist. Eingerahmt wird Stockhausens wohl populärstes Kammermusikwerk von zwei Klarinettentrios, den hochromantischen Stücken Max Bruchs sowie einer Uraufführung unseres Klarinettisten Theodor Burkali.

powered by webEdition CMS