Bild: Karin Küstner © Andreas Hechenberger

finnland

Freitag, 10. Januar 2020, 20:00 Uhr (œnm Atelier)

Samstag, 11. Januar 2020, 20:00 Uhr (œnm Atelier)

Sonntag, 12. Januar 2020, 11:00 Uhr (Tamsweg / die künstlerei) - Tickets

Programm

Tapio NEVANLINNA (*1954)
"Foto" für Klarinette und Akkordeon

Perttu HAAPANEN (*1972)
"Los hojas de nubes" für Cello, Klarinette und Akkordeon

Uljas PULKKIS (*1975)
"XTC" für Cello und Akkordeon

Kimmo HAKOLA (*1958)
"Capriole" für Bassklarinette und Cello

Mitwirkende

Karin Küstner, Akkordeon
Theodor Burkali, Klarinette
Peter Sigl, Violoncello

 


Dieses Programm lässt in mehrfacher Hinsicht den Blick von wohlvertrauten Pfaden abschweifen: Finnland liegt, von der in Paris lebenden Kaija Saariaho einmal abgesehen, weitab vom breiten Strom der mitteleuropäischen Musikszene der Gegenwart. Das eröffnet Raum für künstlerische Ansätze, die im hiesigen Diskurs allzu leicht überhört werden. Die ebenfalls nicht ganz alltägliche Besetzung mit Akkordeon passt dabei zu unserem leicht verschrobenen Bild der skandinavischen Musik. Doch wer einen Sinn für sensible, geduldige Klangverschmelzungen, klare Formsprache und verschmitzt zurückhaltendes Temperament hat, liegt bei diesem Atelierkonzert goldrichtig.

powered by webEdition CMS