Bild: Manuel de Roo © Andreas Hechenberger / Markus Sepperer

Manuel de Roo

Gitarre

Manuel de Roo wurde in Den Haag geboren, erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht bei H.-G. Kuch in Esslingen a.N. und studierte Gitarre bei P. Heiß am Tiroler Landeskonservatorium sowie Komposition bei Reinhard Febel an der Universität Mozarteum.
Im Tiroler Landestheater spielte er ein umfangreiches Repertoire in Opern und Musicals. Er musizierte in zahlreichen Orchestern und Ensembles wie Camerata Salzburg, Klangforum Wien, Windkraft – Kapelle für Neue Musik, Mozarteum Orchester Salzburg, Bamberger Symponiker und ist Mitglied des œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik. Eine besondere künstlerische Freundschaft verbindet ihn mit Tänzerin Julia Schwarzbach, mit der er improvisierte Performances von bewussten Aufführungssituationen bis hin zu Interventionen im öffentlichen Raum realisierte.
Seine kompositorische Arbeit wurde u.a. durch Preise wie dem Jahresstipendium Musik des Landes Salzburg, dem Publicity Preis der SKE, dem Deutschen Musikeditionspreis „Best Edition“ gewürdigt. Seit etlichen Jahren arbeitet Manuel de Roo überdies als engagierter Gitarrenlehrer in Erlangen und Ebermannstadt. 

Link

powered by webEdition CMS