Bild: Morton Feldman © Rob Bogaerts

Zwei Celli

Freitag, 20. Oktober 2017, 20:00 Uhr (Lofer, Theater)

Samstag, 21. Oktober 2017, 20:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Programm

Shahriyar FARSHID
Neues Werk (UA)

Salvatore SCIARRINO
Dialoghi sull'ultima corda

Ernst KRENEK
Dyophonie op. 241

Morton FELDMAN
Structures II, V
Music for the Film „Jackson Pollock"

David LANG
Stuttered chant

Mitwirkende

Sebestyén Ludmány, Violoncello
Peter Sigl, Violoncello


Morton Feldmans Frühwerk "Music for the Film 'Jackson Pollock'" von 1951 zeigt wesentliche Charakteristika auf, die für Feldman lebenslang zentral bleiben sollten. Der Kurzfilm, zu dem er die Musik komponierte, widmet sich Pollocks Arbeitsweise, in der körperliche Bewegung in abstrakte Verläufe auf der Leinwand übersetzt wird. Konsequent verzichtet Feldman auf eine direkte musikalische Übersetzung dieser Bilder. Vielmehr erzeugt auch er abstrakte Gebilde, bestehend aus Flageoletten und wiederholten Patterns, deren Verwendung für seine letzten Werke ebenfalls noch prägend war. So ist das Stück auch ohne den zugrundeliegenden Kurzfilm als eigenständiges Kunstwerk aufführbar.