Bild: Giya Kancheli © Unbekannt

Tod

Freitag, 9. Juni 2017, 20:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Samstag, 10. Juni 2017, 20:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Sonntag, 11. Juni 2017, 11:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Programm

Giya KANCHELI
Having Wept (Nach dem Weinen) für Violoncello Solo

Bernd Alois ZIMMERMANN
Sonate für Viola solo „... an den Gesang eines Engels“

Max REGER
Chaconne g-Moll für Violine Solo op. 117 Nr. 4

Arnold SCHOENBERG
Streichtrio op. 45

Mitwirkende

Ekkehard Windrich, Violine
Bénédicte Royer, Viola
Peter Sigl, Violoncello


Bernd Alois Zimmermanns Sonate hat einen tragischen privaten Hintergrund. Das Werk ist ein zwölfteiliges Requiem auf den Tod der kurz nach der Geburt verstorbenen Tochter Barbara: „…an den Gesang eines Engels“ bezieht sich auf ein kaum gelebtes Leben, das in wenigen Einzelmomenten zerrann und nur als Gesang in „der Engel Schar“ eine Hoffnung findet. Zimmermann bringt die Reihung dieser kurzen musikalischen Momente in eine zwölfteilige, motivisch wie rhythmisch ineinandergreifende Form, die als Entwicklungsprozess wie ein Bachsches Choralvorspiel allmählich auf den Choral „Gelobet seist du Jesu Christ“ hinführt.