Bild: Albert Roussel © Unbekannt

Pro und Kontrabaß

Freitag, 24. Februar 2017, 19:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Samstag, 25. Februar 2017, 20:00 Uhr (Salzburg, Künstlerhaus)

Sonntag, 26. Februar 2017, 11:00 Uhr (Tamsweg, die künstlerei)

Programm

Albert ROUSSELL
Duo pour Basson et Contrebasse

Žilvinas SMALYS
Suite for Bassoon and Double Bass

Franz BAUR
Die sieben Todsünden (Auswahl)

Peter GRANS
Dialogue for Bassoon and Double Bass

Kevin LANG
Neues Werk (UA)

Brian E. LYNN
20 Posh Duets (Auswahl)

 

Anmerkung: Aufgrund einer Ausstellungseröffnung des Salzburger Kunstvereins beginnt das Konzert am 24. Februar ausnahmsweise bereits um 19 Uhr.

Mitwirkende

Zarko Perisic, Fagott
Alexandra Lechner, Kontrabaß


Albert Roussels Duo für Fagott und Kontrabass, das in seiner Mischung aus Bedrohlichkeit und Ironie und mit seinen barockisierenden Elementen wie die Musik zu einem fiktiven Film noir anmutet, komponierte Roussel als Hommage an den Dirigenten und Kontrabassisten Serge Koussevitzky. Das kurze Stück ist von einem lockeren und gelassenen Humor geprägt; dabei wagt sich das Duo der Bassinstrumente in hohe Register und schöpft aus den vielfältigen Klangfarben.