Bild: Michael Seifried © Andreas Hechenberger / Markus Sepperer

Michael Seifried

Kontrabaß

Michael Seifried wurde in Wolfsberg/ Kärnten geboren und studierte am Konservatorium in Wien und  an der Universität Wien  Musikwissenschaft und Kunstgeschichte. Schwerpunkte seiner künstlerischen Tätigkeit sind seither neue und neueste Kammermusik und Sololiteratur. Von 1993 an ist er regelmäßiger Gast beim Klangforum Wien und seit 1996 Mitglied des Ensemble Wiener Collage. 

1997 wurde er in das Tonkünstler Orchester Niederösterreich engagiert, ab 2009 als Solobassist. Als Kammermusiker ist er bei den Konzerten des Grafenegg Festivals zu hören, erstmals 2013 beim Esbjerg ICMF sowie im Wiener Konzerthaus. 2007 markiert den Beginn seiner Tätigkeit bei den Projekten des oenm – österreichisches ensemble für neue musik Salzburg. Soloauftritte der letzten Zeit umfassen gleichermaßen hochwertige wie unterschiedliche musikalische Welten wie die ÖEA des Konzertes von Kurt Schwertsik mit den Tonkünstlern und das Concerto fury II von Rebecca Saunders bei der Biennale Salzburg 2013.